Karin Leitner Online Herzlich willkommen auf meiner Homepage Hallo !... ... Du da ...  wie heißt Du ... wie alt bist Du ...                ... In welche Klasse gehst Du? Hast Du Lust, Dich mit ein paar Freunden und mir - ach, bevor ich es vergesse, mein Name ist Karin - zusammen zu setzen, die Augen zu schließen und zu träumen. Einfach nur träumen und der Fantasie freien Lauf lassen. Wir nennen das, auf eine Fantasiereise gehen. Dort treffen wir Könige und Königinnen, Bettler und Bettlerinnen. Märchenfiguren wie Dornröschen oder Cinderella, Bambi das Reh, das letzte Einhorn...       ...oder sehen wir uns selbst in unserer Traumwelt? Vielleicht spielen wir auf einer wunderschönen Wiese mit unseren besten Freunden und Freundinnen. Alle sind sehr lieb zu uns. Siehst Du Dein Lieblingsspielzeug dort drüben? es wartet schon auf Dich, dass Du so lange wie Du möchtest mit ihn spielst...  ... und in unserer Traumwelt bauen wir uns die beste "Fritten-Bude" und den größten "Süßigkeitenstand" auf, den wir uns nur vorstellen können. Wann immer wir hungrig sind, gehen wir während unserer Fantasiereise dorthin und essen soviel wir möchten. Der Cola-Automat steht gleich um die Ecke.      ... und so wirst Du für Dich einen Platz finden, der nur in Deiner Fantasie lebt und nur Dir ganz alleine gehört...  ... und wenn Du einmal sehr traurig bist, dann gehst Du einfach hin zu diesem Platz und sprichst dort mit Deinen Freunden. Vielleicht ist aber auch die gute Fee von Cinderella dort, dann frag sie, ob sie Dir helfen kann. Und stell Dir vor, sie kann Dir helfen, Du musst es nur wollen. Du wirst sehr bald merken, wie wohl Du Dich an Deinem ganz besonderen Platz in Deiner Fantasiewelt fühlst.   Hast Du Lust mitzukommen auf unsere gemeinsame Fantasiereise. Denke einmal darüber nach... und wenn "Ja", dann sprich mit Deinen Eltern, und frage Sie, ob sie es Dir erlauben. Aber da ist noch eine viel bessere Idee: Du fragst sie, ob sie Lust haben, Dich auf Deiner ersten Fantasiereise zu begleiten. Was hältst Du davon? Und wenn sie Dich fragen, was da gemacht wird, erklärst Du ihnen, dass es ganz einfach ist: "Ihr braucht bloß eine Decke mitzubringen, Euch mit uns allen zusammen bequem auf den Boden zu setzen oder legen, Eure Augen zu schließen, der Musik und Karins Worten zuzuhören und Euch dabei völlig zu entspannen." Natürlich musst Du ihnen auch sagen, dass sie zwischendurch nicht reden und nicht ihren Platz verlassen dürfen. Aber unsere erste Fantasiereise dauert schließlich nur eine halbe Stunde. Dann sage ich Dir, wenn wir uns recken und strecken und unsere Augen wieder öffnen können. Allerdings dürfen Deine Eltern nur einmal an unserer Fantasiereise teilnehmen. Danach gehört sie nur noch Dir allein - die Fantasiereise! Sie wird Dir helfen, Schulstress abzubauen, Dich besser zu konzentrieren, ruhiger zu werden, Deine beiden Gehirnhälften ausgewogener zu nutzen und bessere Lernergebnisse dadurch zu erzielen... und... es macht riesig Spaß und ist dazu noch affengeil! (... oder sagt man diese Worte nicht? meine Söhne haben mir das beigebracht! ...) aber wie auch immer, Du weißt schon, was ich meine! Nun wünsche ich Dir alles Gute und würde mich freuen, wenn wir uns bald auf einer gemeinsamen wunderschönen Fantasiereise kennen lernen.                  Deine Karin